> Aktuelles > Presseinformationen > 2018 > Als neuer Chefarzt im Krankenhaus Bad Arolsen hat [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Dr. Raible neuer Chirurgie-Chefarzt

Nahtloser Übergang im Krankenhaus Bad Arolsen

Bad Arolsen. Als neuer Chefarzt im Krankenhaus Bad Arolsen hat Anfang Mai Dr. Frank M. Raible (43) angefangen. Er tritt die Nachfolge von Dr. Peter Wotzlaw an, der in den Ruhestand gegangen ist.  Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie wird die Chirurgie im Krankenhaus Bad Arolsen zusammen mit Dr. Peter Ahrens leiten, der weiterhin die Viszeralchirurgie verantwortet.

„Wir sind sehr froh, dass wir die Chefarzt-Position nahtlos mit einem hochqualifizierten Chirurgen neu besetzen konnten“, so Birgit Dilchert, Personalvorstand der Gesundheit Nordhessen, bei der Vorstellung von Dr. Raible im Kreis der Beschäftigten. „Gerade in den ländlichen Regionen ist es nicht immer einfach, geeignete Nachfolger für die Kliniken zu finden.“ Mit Dr. Frank M. Raible sei nun ein Chirurg gewonnen worden, der insbesondere auf dem Gebiet der Gelenkerkrankungen und deren Behandlung (Endoprothetischer Ersatz an Hüfte- und Kniegelenk) große Expertise mitbringe. „Der richtige Fachmann, um unser zertifiziertes EndoProthetikZentrum in Bad Arolsen – das einziger innerhalb der Gesundheit Nordhessen – weiter auszubauen“, so Dilchert.

Geboren 1975 in Ulm kam Dr. Frank Raible 1984 nach Nordhessen, als sein Vater Dr. Manfred Raible Klinikdirektor am Klinikum Kassel wurde. Nach dem Abitur an der Albert-Schweitzer-Schule absolvierte er während des Zivildienstes eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Für das Medizin-Studium ging er zurück nach Ulm, wo er auch über ein Thema aus der Orthopädie promoviert hat (Versorgung der Wirbelsäule mit einen speziellen Implantat).

Während seiner chirurgischen Facharztausbildung erwarb Dr. Raible vielfältiges Wissen an mehreren Kliniken in Deutschland und in der Schweiz. Stationen waren unter anderem das Kantonsspital in Luzern und in Glarus in der Schweiz, die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau und das Klinikum Kassel. Der Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im Jahr 2010 folgten dann etliche weitere Qualifikationen, unter anderem die Zusatzbezeichnungen „Spezielle Orthopädische Chirurgie“, „Spezielle Schmerztherapie“ und „Sportmedizin“.

Seit 2010 war Dr. Raible Oberarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, davon fünf Jahre als Hauptoperateur für den Gelenkersatz. Jährlich hat er dort mehr als 300 Hüft- und Kniegelenksprothesen eingesetzt. Im letzten halben Jahr hat er als Oberarzt im Klinikum Kassel in der Unfallchirurgie gearbeitet, um sein Wissen und Können in der Traumatologie zu vertiefen.

Der neue Chefarzt freut sich, seine langjährige Erfahrung nun in das routinierte Team des Krankenhauses Bad Arolsen einbringen zu können. „Wir werden den Patientinnen und Patienten weiterhin eine medizinische Versorgung auf hohem Niveau anbieten – sei es bei Gelenkerkrankungen, Wirbelsäulen- oder sonstigen orthopädischen Beschwerden, aber natürlich auch nach Unfällen.“

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail