Zum Hauptinhalt springen

News & Presseinformationen

Auszeichnung für Qualität in der Pflegeausbildung

Das Krankenhaus Bad Arolsen ist „Best Place to Learn“

Freuen sich über die Auszeichnung zum Best Place to Learn: Antje Happe und Ina Tilenius von der Krankenpflegeschule des Krankenhaus Bad Arolsen. (Bild: GNH)
Bad Arolsen

Nach dem Klinikum Kassel hat auch das Krankenhaus Bad Arolsen das zertifizierte Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN für die Qualität seiner Pflegeausbildung erhalten. Damit wird die überdurchschnittlich gute betriebliche Ausbildung für die zukünftigen Pflegefachkräfte ausgezeichnet. Die Zertifizierung erfolgte über die AUBI-Plus GmbH, ein Unternehmen zum Recruiting von Nachwuchskräften.

„Über die Nachricht zum „Best Place to Learn“ freuen wir uns sehr“, sagt Barbara Streitbürger, die die Bildungsakademie in Bad Arolsen leitet. „Unser Ziel ist es, den jungen Menschen eine fundierte, abwechslungsreiche und praxisnahe Ausbildung anzubieten. Aber das Audit diente auch dazu, uns selbst in den Blick zu nehmen, Inhalte und Strukturen zu überprüfen und Entwicklungspotenziale zu erkennen. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir hier einen guten Weg eingeschlagen haben.“

Um das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN zu erhalten, wird die Qualität der Pflegeausbildung in insgesamt sieben Bereichen gemessen. Dazu gehören das Recruiting der Auszubildenden und deren Übergang von der Schule in den Beruf, die Planung und Gestaltung der Ausbildung, schulisches und praktisches Lernen, die Kompetenzen des Ausbildungspersonals sowie Ergebnisse der Ausbildung und Perspektiven. Befragt werden neben aktuellen und ehemaligen Auszubildenden auch die Lehrer und Praxisanleiter der Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Das Krankenhaus Bad Arolsen hat über alle Bereiche hinweg mehr als fünf von sieben möglichen Punkten erreicht.

„Gute Ergebnisse gab es vor allem beim schulischen Lernen, dem Übergang von der Schule in den Beruf und den Ergebnissen der Ausbildung“, erläutert Streitbürger. „Das freut uns sehr, denn es zeigt, dass wir unsere Ausbildenden gut für Ihren beruflichen Alltag vorbereiten und sie sich in den 3 Jahren persönlich und sozial weiterentwickeln. Das liegt uns am Herzen!“

Ihre Ansprechpartnerinnen

Inga Eisel

Pressesprecherin

Inga Eisel

Pressesprecherin

Dr. Nina McDonagh

Pressesprecherin

Dr. Nina McDonagh

Pressesprecherin