Zum Hauptinhalt springen

News & Presseinformationen

Forschungserfolg für KSM-Studentin

Stefanie Reis mit zwei britischen Preisen ausgezeichnet

Kassel

Stefanie Reis, Studentin an der Kassel School of Medicine (KSM), hat für ein Forschungsprojekt gleich zwei bedeutende Preise in Großbritannien gewonnen. Ihr Projekt wurde Ende 2018 von der britischen pharmakologischen Gesellschaft (British Pharmacological Society) mit dem Clinical Undergraduate Prize geehrt, der jährlich an studentische Forschungsprojekte im Bereich Pharmakologie vergeben wird. Beim Pharmacology 2019 Kongress in London konnte die 27-Jährige das Projekt daraufhin als Poster präsentieren und gewann dort zusätzlich den Clinical Undergraduate Poster Prize.

Das Forschungsprojekt ist eine Besonderheit des Studiums an der KSM: Die Studierenden bearbeiten es im dritten Studienjahr, der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum zusätzlichen Führen des akademischen Grades des Bachelor of Medical Science (BMedSc). 

Stefanie Reis‘ Projekt war in der Apotheke der Gesundheit Nordhessen bei Betreuerin Dr. Damaris Meyn angesiedelt und erfolgte in Kooperation mit der Anästhesie und der Herzchirurgie im Klinikum Kassel. Die KSM-Studentin hat spezielle Veränderungen in den EKG-Kurven von Patienten nach einer Herz-Operation untersucht (QT-Verlängerung). Insbesondere ging es darum, die mögliche Auswirkung von Medikamenten und anderen Risikofaktoren herauszuarbeiten. Das Forschungsprojekt hat gezeigt, dass sich diese Auswirkungen häufiger als ursprünglich angenommen nachweisen lassen.
 

KSM-Studentin Stefanie Reis (Foto: privat)

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Inga Eisel

Pressesprecherin

Inga Eisel

Pressesprecherin

Gisa Stämm

Pressesprecherin

Gisa Stämm

Pressesprecherin