Zum Hauptinhalt springen

News & Presseinformationen

Mehr neue Azubis als jemals zuvor

Bei der Gesundheit Nordhessen (GNH) beginnen in diesem Herbst mehr junge Menschen eine Ausbildung als jemals zuvor: 162 junge Frauen und Männer starten von August bis Oktober an der Akademie für Bildung in der Gesundheit Nordhessen in ihre berufliche Ausbildung. 14 von ihnen kommen aus anderen Kliniken bzw. von gemeinnützigen Bildungsträgern.

Neuer OTA-Kurs sorgt für Höchststand bei der GNH: Wegen des großen Bedarfs an Fachkräften für den OP wurde ein zusätzlicher Kurs für Operationstechnische Assistenten (OTA) ins Leben gerufen, der im September gestartet ist.
Kassel

Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region sieht sich die GNH nach den Worten von Personalvorstand Birgit Dilchert in einer besonderen Verantwortung, dem Fachkräftemangel mit einer hohen Zahl an Ausbildungsplätzen zu begegnen. „So haben wir schon in den vergangenen Jahren unsere Ausbildungskapazität kontinuierlich erhöht.“ Die bisher höchste Zahl an neuen Auszubildenden komme in diesem Jahr zustande, weil wegen des großen Bedarfs an Fachkräften für den OP ein zusätzlicher Kurs für Operationstechnische Assistenten (OTA) ins Leben gerufen wurde.

Dieses Angebot stieß auf großes Interesse, wie  Volker Pape, Leiter der Akademie für Bildung in der Gesundheit Nordhessen, berichtet. „Wir haben die Plätze erst im Mai  ausgeschrieben. Innerhalb von wenigen Wochen war der Kurs mit sehr gut geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern besetzt.“

Der Großteil der neuen Auszubildenden bei der GNH, nämlich 95, erlernt den Pflegeberuf an den beiden Schulen in Kassel und Bad Arolsen. Außerdem starten neue Kurse für Hebammen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRA). Hinzu kommen einzelne Auszubildende für die Berufe Informatiker, Kaufleute für Büromanagement, Medizinische Fachangestellte sowie dual Studierende.

Insgesamt erhalten bei der GNH 420 Frauen und Männer, die an den Standorten in Kassel, Bad Arolsen, Hofgeismar und Wolfhagen eingesetzt sind, eine qualifizierte Ausbildung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Inga Eisel

Pressesprecherin

Inga Eisel

Pressesprecherin

Gisa Stämm

Pressesprecherin

Gisa Stämm

Pressesprecherin