Zum Hauptinhalt springen

Schwerpunktbezeichnungen & Zusatzweiterbildungen

Qualifizierte Tätigkeiten erfordern qualitative Weiterbildungen. Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Gesundheit Nordhessen stehen Ihnen vielfältige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen.

Als Ärztin oder Arzt meistern Sie die Herausforderung, hinsichtlich neuer Entwicklungen in Ihrem Aufgabengebiet und Ihrem Arbeitsalltag stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. Die Ansprüche von Patientinnen und Patienten sowie von Kundinnen und Kunden haben sich dazu stark verändert und stellen damit neue Anforderungen an Kommunikation und Organisation. Durch ein breites Fortbildungsangebot erhalten Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter relevantes Wissen, um notwendige Veränderungen besser bewältigen zu können.

Management-Qualifizierung für Oberärzte und Oberärztinnen (MAQ)

„…Ärzte sollen zu Gestaltern der eigenen Arbeitsbedingungen werden, anstatt sie nur passiv zu erleiden.“ (Curriculum „Ärztliche Führung“ der BÄK)

„…Ärzte sollen zu Gestaltern der eigenen Arbeitsbedingungen werden, anstatt sie nur passiv zu erleiden.“ (Curriculum „Ärztliche Führung“ der BÄK)

Die Gesundheit Nordhessen bietet in Zusammenarbeit mit der FOM einen Kurs zu den Themen ärztliche Führung und Management an. Ziel des Kurses ist es, angehende und bereits tätige Oberärztinnen und Oberärzte in ihrer Führungsrolle aktiv zu unterstützen und mit modernen Managementmethoden vertraut zu machen. Der Kurs umfasst zwölf Kurstage und ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Im Zuge des Kurses erwerben Sie Fortbildungspunkte der Landesärztekammer.

Die Inhalte des MAQ sind an das Curriculum „Ärztliche Führung“ angelehnt. Als Referentinnen und Referenten sind interne Fach- und Führungskräfte (Vorstand, Personalleitung, Geschäftsführung) sowie externe Expertinnen und Experten (Professorinnen und Professoren sowie Chefärztinnen und Chefärzte aus dem Krankenhausmanagement) tätig.

Über die genauen Inhalte sowie über die Termine des nächsten Kurses informiert Sie Beate Paulini-Heine, beate.paulini-heine(at)gnh.net, Tel. 0561 – 980 4890.

Förderung von berufsbegleitenden Studiengängen

Um den wachsenden Bedarf an Führungskräften und qualifiziertem Fachpersonal zu decken, fördert die Gesundheit Nordhessen berufsbegleitende Studien, wie zum Beispiel Pflegemanagement oder Betriebswirtschaft.

Die Entscheidung, ob und in welchem Umfang eine Förderung erfolgt, treffen wir einzelfallbezogen in Rücksprache mit der direkten Führungskraft.