Zum Hauptinhalt springen

Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege

Seit 1969 bietet die Gesundheit Nordhessen am Standort Klinikum Kassel in ununterbrochener Folge Weiterbildungskurse für Pflegekräfte auf Intensivstationen und in der Anästhesie an. Die Kurse sind staatlich anerkannt.

Weiterbildungsbeginn

Jährlich im Januar

Voraussetzungen

Staatliches Examen

Bildungsweg

Berufsbegleitend: 720 h Theorie / 1800 h Praxis

Weiterbildungsplätze

Insgesamt 40

Weiterbildungsdauer

2 Jahre berufsbegleitend

Bewerbungsfrist

31. Juli für das folgende Jahr

 

Ausbildungsziel

Die Weiterbildung macht Sie als Pflegekraft mit den vielfältigen Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivpflege und intensivmedizinischen Versorgung sowie der Anästhesie vertraut. Ihnen werden alle speziellen Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen zur Erfüllung dieser Aufgaben vermittelt. Von Beginn an war und ist es unser Bemühen, die Inhalte sowohl an der Realität und der pflegerischen Praxis auszurichten als auch neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse zu vermitteln.

Ausbildungsinhalte

Die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie wird auf der Grundlage der DKG-Empfehlung zur pflegerischen Fachweiterbildung vom 14.03./15.03.2022 durchgeführt. Die Weiterbildung endet nach bestandener Prüfung mit der staatlichen Anerkennung als Fachkrankenschwester beziehungsweise Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie. Die Abschlussprüfung findet nach erfolgreichem Abschluss aller Module statt.

DKG-Empfehlung zur pflegerischen Fachweiterbildung vom 14.03./15.03.2022

Integriertes Angebot

  • Grund- oder Aufbaukurs Kinästhetik®
  • Grund- oder Aufbaukurs Basale Stimulation®
  • Advanced Life Support-Provider-Kurs des ERC

Die theoretische Ausbildung findet im Bildungszentrum des Klinikum Kassel statt und erfolgt an Studientagen sowie im Blockunterricht.


Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst 1.800 Stunden. 500 Stunden entfallen auf Anästhesieabteilungen verschiedener Fachgebiete und den Aufwachraum. Jeweils 500 Stunden entfallen auf konservative und operative Intensivbehandlungsstationen, sowie 300 Stunden auf einen Wahlpflichtbereich.

 

Notwendige Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben

  • tabellarischer Lebenslauf

  • beglaubigte Kopie der Examensurkunde

  • beglaubigte Kopie des Examenszeugnisses

  • Nachweis einer sechsmonatigen Tätigkeit in der Intensiv- und/oder Anästhesiepflege

 

Staatliche Anerkennung

Nach erfolgreichem Abschluss aller Module finden jeweils eine praktische Abschlussprüfung in der Anästhesiepflege und der Intensivpflege, sowie eine mündliche Examensprüfung statt.

 

Ausbildungsbeginn und -dauer

Die berufsbegleitende Ausbildung beginnt jährlich im Januar und dauert zwei Jahre.



Kosten

Die Kursgebühr beträgt 7.200 Euro. Hinzu kommen Teilnahmegebühren an externen Veranstaltungen sowie Übernachtungskosten und Aufwendungen für Studienmaterialien, Zertifikate und Urkunde.

Informationen und Anmeldung

Detlef Eggers

M.A. Erwachsenenbildung, B.A. Gesundheitspädagogik

Detlef Eggers

M.A. Erwachsenenbildung, B.A. Gesundheitspädagogik

aktuelle Jobs