Zum Hauptinhalt springen

Medizinstudium BM(EU) Programme

Die Kassel School of Medicine nimmt seit dem Wintersemester 2013 jährlich einen Jahrgang auf. Pro Jahrgang werden rund 24 Studierende (maximal 30 Studierende) zugelassen, die durchgängig an der University of Southampton immatrikuliert sind. Dabei handelt es sich ausdrücklich nicht um einen Privatstudiengang, sondern um ein staatlich anerkanntes Medizinstudienprogramm.

Das BM(EU) Medicine Programme bietet:

  • Ein bilinguales Studienprogramm: Englisch und Deutsch.
  • 5 Jahre Studium mit mehr als 5.500 Stunden Lehre.
  • 1 Jahr Foundation Year innerhalb der Krankenhäuser der Gesundheit Nordhessen im Anschluss an das Studium. (Dieses Jahr bietet einen unterstützenden und bezahlten Einstieg in das Berufsleben als Arzt/Ärztin und ist erforderlich um eine vollständige GMC-Registrierung zu erhalten. Es wird qualitiätsgesichert durch die Wessex Deanery und das UK Foundation Programm).
  • Frühen Patientenkontakt ab dem 1. Studienjahr.
  • Die Möglichkeit, an einer forschungsintensiven Fakultät an der University of Southampton zu studieren.
  • Abschluss des Titels Bachelor of Medical Science (BMedSc) nach dem 3. Studienjahr nach erfolgreicher Durchführung eines eigenen Forschungsprojekts.
  • Kleine, effektive Lerngruppen, eine große Praxisnähe und ein innovatives wissenschaftliches Umfeld.
  • Die Möglichkeit, ein Modul weltweit zu absolvieren (optional).
  • Immatrikulation an der staatlichen Universität Southampton, womit ein Studienbeitrag von 15.000 EUR pro Studienjahr anfällt.

Start in das Studium

Zu Beginn des Studiums finden die Einführungstage in Kassel statt, in der die Studierenden einen Überblick über das Studium bekommen, das KSM-Team und vor allem sich untereinander kennenlernen. Nach den Einführungstagen haben unsere Studierenden ca. 2 Wochen Zeit selbstständig ihren Umzug nach Southampton zu organisieren.

Studienjahre 1 und 2 in Southampton

Während der ersten zwei Jahre in Southampton werden Sie die Grundlagen der Medizin erlernen. Dies umfasst:

• Eine Reihe von systembasierten theoretischen Modulen, wie beispielsweise Anatomie, Physiologie, Pharmakologie und Psychosozialwissenschaften des Atmungs-, Herz-, Nieren-, Bewegungsapparat-, Nerven- und Hormonsystems.

• Frühzeitigen Patientenkontakt durch Geburtserfahrung, Medizin in praktischen Modulen bei Allgemeinmedizinern und Krankenhäusern und das Arbeiten im Gesundheitswesen.

• Ein Projekt zur Gesundheitsförderung in der Gemeinde und den medizinischen Geisteswissenschaften.

In den ersten beiden Studienjahren wird die Basis für die spätere ärztliche Tätigkeit geschaffen. Neben dem Erlernen von theoretischen und klinisch-praktischen Fähigkeiten steht die Vermittlung der unterschiedlichen Rollen eines Arztes als Lernender, Lehrender und Wissenschaftler sowie verantwortungsbewusster, selbstständiger Freiberufler und professioneller Gesundheitsdienstleister im Fokus. Dies soll die Studierenden auf die Ausübung des ärztlichen Berufs vorbereiten. Der frühzeitige Kontakt zu Patienten bereits von Beginn des Studiums an steht außer Frage.

Darüber hinaus verbessern die Studierenden im Alltag mit ihren englischen Kommilitonen /-innen, Professoren /-innen und Patienten /-innen ihre englischen Sprachkenntnisse, welche in der modernen Medizin und Forschung einen immer größeren Stellenwert einnehmen.

3. Studienjahr in Kassel

Ab dem dritten Studienjahr wechseln die Studierenden nach Kassel. Zunächst gilt es das 16-wöchige Forschungsprojekt zu absolvieren, dass zwar eine Herausforderung darstellt aber einen ersten Einblick in die medizinische Forschung gewährleistet und bei Abschluss alle Studierenden und Betreuenden mit Stolz erfüllt. Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden berechtigt zum zusätzlichen Führen des akademischen Grades (Bologna-Bachelor) des Bachelor of Medical Science (BMedSc).

Nach dem Forschungsprojekt beginnen die ersten klinischen Einsätze im deutschen Gesundheitssystem. Wir schicken unsere Studierenden bewusst in unsere „kleineren“ Häuser nach Bad Arolsen und Kliniken in und um Kassel sowie zu niedergelassenen Kollegen/Kolleginnen.

Am Ende des dritten Studienjahres geht es für die Studierenden nach Southampton, um dort die klinischen und schriftlichen Abschlussprüfungen abzulegen, auf die intensiv zuvor in Deutschland vorbereitet wird.

4. und 5. Studienjahre in Kassel

Das 4. und 5. Studienjahr gilt es primär im Klinikum Kassel abzulegen. Am Klinikum Kassel, wo jedes Jahr rund 73.000 Patienten stationär und mehr als 200.000 Patienten ambulant behandelt werden, verfeinern die Studierenden ihre Kenntnisse und erhalten eine hervorragende klinisch orientierte Ausbildung. Dazu erfolgt eine enge Anbindung an Southampton, indem Videokonferenzen durchgeführt werden und zum Teil Experten aus England zum Teaching nach Kassel kommen. Außerdem ist nochmal ein Einsatz bei niedergelassenen Kollegen inbegriffen, sowie ein Modul, in dem Studierende selbst entscheiden, in welche Fachabteilung und welches Krankhaus er / sie weltweit mal reinschnuppern möchte.

Unsere Studierenden erweitern so ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse der klinischen Medizin einschließlich Diagnostik und Therapie durch Vorlesungen, fallbasierte Seminare, Workshops sowie den Einsatz von Simulationspatienten. Dabei liegt der Fokus zunächst auf dem Kennenlernen von Erkrankungen und deren Auswirkungen auf Patienten und ihrer Familie. Mit fortschreitendem Studium erarbeiten unsere Studierenden in multiprofessionellen Teams geeignete therapeutische Behandlungsstrategien. Dadurch entwickeln sie ihre klinischen Fähigkeiten, welche es ihnen dann ermöglichen, das strukturierte Foundation Year Programm zu beginnen.

Die finalen Abschlussprüfungen finden im Januar/Februar des 5. Schuljahres in Southampton statt.

Nach dem Studium ...

... kommt das Foundation Year. Alle relevanten Informationen zum Foundation Year Programme sind hier zusammengefasst.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms erhalten die Studierenden den Bachelor of Medicine, Bachelor of Surgery (BMBS) der vom General Medical Council (GMC) akkreditierten University of Southampton. Die Studierenden erhalten bei Abschluss des Studiums die vorläufige Registrierung des GMC und nach erfolgreichem Abschluss des Foundation Years die vollständige Registrierung. Die vollständige GMC-Registrierung ist weltweit als Kennzeichen eines hochqualifizierten Arztes anerkannt. Im Anschluss an das Foundation Year erhalten Studierende ebenfalls die vollständige Berufserlaubnis für Deutschland.

Qualitätssicherung

Die KSM unterliegt strengen Kriterien zur Qualitätssicherung. Inhalte, Aufbau und Ablauf des Studienprogrammes werden regelmäßig durch das britische General Medical Council im Rahmen von Qualitätsaudits überprüft. Dadurch wird sichergestellt, dass das Studienprogramm die hohen Standards und Lernziele des sogenannten „Promoting Excellence Concepts“ zu allen Zeiten der ärztlichen Ausbildung umsetzt. Den aktuellen GMC-Bericht für die Kassel School of Medicine von 2017 - 2018 finden Sie hier.

Des Weiteren wird die KSM von dem Qualitätsmanagement-Team der University of Southampton regelmäßig überprüft. Die Berichte werden an das General Medical Council gesendet und werden mit in die Auditierungen einbezogen.

Auch von deutscher Seite achtet das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst jährlich auf die Einhaltung der Qualitätsstandards und erteilt die Erlaubnis zur Durchführung des Medizinstudienprogrammes.

Wissenswertes über die KSM

  • BM(EU) Programm steht für “Bachelor of Medicine, Bachelor of Surgery European Medicine Programme”
  • Der Abschluss “Bachelor of Medicine, Bachelor of Surgery” ist kein Bologna-Abschluss, sondern der traditionelle, britische Medizinerabschluss.
  • Das KSM-Team arbeitet in enger Zusammenarbeit mit demTeam der University of Southampton. Nur zusammen ist man stark!
  • Die KSM ist keine Privatuniversität. Studienbeiträge werden generell in Großbritannien erhoben.
  • Das BM(EU)Programm ist ein innovativer Medizinstudiengang und zeichnet sich durch seine Patientenfokussierung und moderne Lehrmethoden aus.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Sibylle Ullrich

Lead Administration

Sibylle Ullrich

Lead Administration

Mira Pflanz

Education Managerin für Jahr 3

Mira Pflanz

Education Managerin für Jahr 3

Andrea Gerling

Education Managerin für Jahr 4 und 5

Andrea Gerling

Education Managerin für Jahr 4 und 5