Zum Hauptinhalt springen

Pädiatrische Gastroenterologie

Liebe Patienten, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mit 200 bis 300 m2 Oberfläche ist der Magen-Darm-Trakt die größte Kontaktfläche des Kindes mit seiner Umwelt. Die Darmflora wird von über 1000 unterschiedlichen Bakterienspezies und Organismen aus mehr als 400 Arten gebildet. Ihre Gesamtzahl übersteigt die Anzahl von Zellen eines erwachsenen Menschen. Die große Bedeutung des Magens und Darmes für unser Wohlbefinden war schon unseren Eltern und Großeltern bewusst. Nicht umsonst sprechen wir von einem flauen Gefühl im Bauch oder davon, dass die Liebe durch den Magen geht.

Die Abteilung für pädiatrische Gastroenterologie und Hepatologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie sämtlicher Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarms sowie der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse im Kindes- und Jugendalter bis zum 18. Lebensjahr. In enger Kooperation mit der Neuropädiatrie und dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) diagnostizieren und behandeln wir auch funktionelle Darmstörungen und chronische Verstopfungsprobleme. 

Als ein Schwerpunkt unseres Weiterbidungszentrums für Kindergastroenterologie betreuen wir eine sehr große Zahl von Kindern und Jugendlichen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung (M. Crohn, Colitis ulcerosa). Durch die enge Kooperation mit der kinderchirurgischen Klinik sowie der kindergastroenterologischen Praxis von Dr. Melchior (www.kinderaerzte-kassel.de) ist eine optimale, auf die individuellen Bedürfnisse der Familien zugeschnittene Therapie möglich.

Die Diagnostik und Therapie kann je nach Bedarf ambulant oder stationär erfolgen. Wir bieten an mehreren Tagen pro Woche eine Spezialsprechstunde an. Alle wichtigen Untersuchungs- und Behandlungsschritte werden mit kindgerechten Verfahren direkt an unserer Klinik durchgeführt.

Zu den Untersuchungsverfahren gehören unter anderem:

  • Atemtests
  • Endoskopien (Spiegelungen) des oberen und unteren Magen-Darm-Traktes
  • Interventionelle Endoskopie (Blutungsstillung, Polypenentfernung, Dehnung von Engen etc.)
  • Ernährungsstatus und Anthropometrie
  • Gewebeproben-Entnahmen (Biopsien), zum Beispiel der Leber
  • Kernspintomographie (MRT)
  • Laboruntersuchungen
  • pH-Metrie und Ösophagus-Impendanzmessung
  • Rektum-Manometrie (Druck- und Funktionsprüfung des Schließmuskels)
  • Röntgenuntersuchungen
  • Sonographie (Ultraschall)

Zur Kontaktaufnahme (inkl. Informations- und Befundzusendung) und Terminvereinbarung steht Ihnen folgenden Homepage zur Verfügung: www.Kinderbauchzentrum.de

Dr. med. Dirk Nielsen

Oberarzt Pädiatrische Gastroenterologie, Allgmeinpädiatrie & Infektiologie

Dr. med. Dirk Nielsen

Oberarzt Pädiatrische Gastroenterologie, Allgmeinpädiatrie & Infektiologie