Zum Hauptinhalt springen

Ambulanz

In der Ambulanz klären wir die nicht eindeutigen Krankheitszustände ab, wenn der Kinderarzt die Unterstützung eines pädiatrischen Hämatologen oder Onkologen wünscht. Hier betreuen wir auch Patienten mit bösartigen Erkrankungen in der Nachsorge.

Patienten mit folgenden Symptomen oder Erkrankungen können hier versorgt werden:

Abklärung

  • Unklare Lymphknotenschwellung
  • Blutarmut (Anämie)
  • angeborene oder erworbene Veränderung der Thrombozyten und Leukozyten
  • Erkrankungen der Blutbildung wie Thalassämie und Sichelzellerkrankung
  • Verdacht auf einen Immundefekt
  • Verdacht auf eine Gerinnungsstörung oder Thromboseneigung.

Betreuung

  • Bösartige Erkrankungen in der Nachbetreuung
  • Patienten in der Stammzelltransplantationsnachsorge
  • Patienten mit gutartigen chronischen Bluterkrankungen wie beispielsweise Sichelzellerkrankung und chronische Thrombozytopenien.

Die Ermächtigungsambulanz führt die Klinikdirektorin Frau PD Dr. Nathrath durch.

Bitte vergessen Sie nicht, die Überweisung Ihres Kinderarztes und die Versichertenkarte mitzubringen.

Bei Erstvorstellung: Falls es bereits Unterlagen von Voruntersuchungen gibt, bitten wir, uns diese möglichst vollständig vorher zuzusenden oder zu faxen.

Anämiesprechstunde 

Anämie bedeutet Blutarmut und definiert sich über eine verminderte Menge an Hämoglobin im Blut. Die Ursachen der Anämien sind vielfältig, so dass die differentialdiagnostische Abklärung vom Neugeborenenalter bis ins Erwachsenenalter ein häufiges Problem darstellt. 

Unsere hämatologische Sprechstunde umfasst als besonderen Schwerpunkt die Diagnostik und Therapie sowie eine gezielte, spezifische Beratung aller angeborenen und erworbenen Formen der Anämien, insbesondere von:

  • Hämolytischen Anämien aufgrund von Membrandefekten der Erythrozyten (Sphärozytose, Elliptozytose, Stomatozytose)
  • Hämolytischen Anämien aufgrund von Enzymdefekten der Erythrozyten (Pyruvatkinasemangel, Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenasemangel, Triosephosphatisomerasemangel, Glukosephosphatisomerasemangel)
  • Methämoglobindiaphorasemangel
  • Autoimmunhämolytische Anämien
  • Thalassämien

Hirntumorsprechstunde 

An einem Hirntumor erkrankte Patienten betreut unsere Kinderonkologin Frau Dr. Rodehüser in der Nachsorge. Sie arbeitet dabei zusammen mit einer Kinderneurologin aus der Klinik für Neuropädiatrie, Frau Dr. Diepold. Gemeinsam legen sie Nachsorgekonzepte fest und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Die enge Zusammenarbeit mit Neuroradiologen und Neurochirurgen gewährleistet eine optimale Betreuung und Behandlung. Im Bedarfsfall werden auch Psychologen, Physiotherapeuten, Logopäden oder Ergotherapeuten hinzugezogen.

Sprechstunden Ambulanz

Hämatologisch-onkologische
Ermächtigungsambulanz

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath
Do. 9-13, 14-15 Uhr

Terminvereinbarung unter:
Tel.: 0561 980-5444
E-Mail

DiabetesambulanzMartin Schebek: E-Mail
Friederike Wiegand: E-Mail
Dr. med. Britta Orendt: E-Mail
Endokrinologische AmbulanzMartin Schebek: E-Mail
Hirntumor-Sprechstunde 

Dr. Martina Rodehüser, Dr. Katharina Diepold

Terminvereinbarung über die Anmeldung
im Sozialpädiatrischen Zentrum:
Tel.: 0561 980-3096

Sprechstunde – Genetische Beratung

in Kooperation mit dem Humangenetiker
PD Dr. Meins 
Donnerstags von 9:00 – 10:00 Uhr

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath

Chefärztin

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath

Chefärztin

Klinikdirektorin der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie, Psychosomatik und Systemerkrankungen