Zum Hauptinhalt springen

Psychosomatik – Tagesklinik

Behandlung in der Tagesklinik

Wenn eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreichend oder nicht erfolgversprechend ist, besteht die Möglichkeit einer intensiven psychotherapeutischen Behandlung mit sich gegenseitig ergänzenden Therapiemethoden. Ein guter Grund für die tagesklinische Behandlung kann sein, daß eine vollständige Abwesenheit von zuhause, z.B. wegen Kindern, nicht möglich ist. Bei der tagesklinischen Behandlung bleiben sie abends und am Wochenende in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld und können die Erfahrungen aus der Therapie zeitnah in ihrem Alltag erproben. Die Behandlung dauert in der Regel 8-10 Wochen.

Unsere Tagesklinik besteht aus 2 Gruppen (Tagesklinik A und B) mit je 15 Behandlungsplätzen. Die Behandlung beginnt um 8:10 Uhr und endet um 16:00 Uhr, freitags um 15:00 Uhr. An einem Tag endet die Behandlung bereits um 14:30 Uhr und der Nachmittag kann individuell genutzt werden.

An wen richtet sich unser Angebot?

Wir behandeln Patientinnen und Patienten zwischen 18 und 65 Jahren:

  • die unter stressinduzierten Erkrankungen (z.B. Burnout) leiden
  • die unter Schmerzzuständen leiden, die nicht ausschließlich auf körperliche Ursachen zurückzuführen sind
  • bei denen psychische Probleme wie Ängste, Depressionen und Zwänge körperliche Symptome hervorrufen oder verstärken
  • die unter Somatisierungsstörungen (z.B. Herzangst, Reizdarm) leiden
  • die an den Folgen traumatischer Ereignisse leiden
  • die durch schwere körperliche Erkrankungen in seelische Krisen geraten sind

Wir behandeln nicht:

  • akute Suizidalität
  • Substanzabhängigkeit
  • akute Psychosen und Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis
  • Patienten mit einer Anfahrtszeit > 1 Stunde
  • Patienten, die nicht in der Lage sind verbindlich und regelmäßig am Therapieprogramm teilzunehmen

Unser Behandlungsangebot umfasst:

  • Gruppenpsychotherapie
  • Einzelpsychotherapie
  • Bezugspflegegespräche
  • Körper- und Bewegungstherapie, Physiotherapie
  • Musiktherapie
  • Gestaltungstherapie
  • Kunsttherapie
  • Entspannungstherapie
  • Stabilisierungsgruppe
  • Bewegungsangebote (Ausdauer, Tanz, Qi-Gong)
  • Regelmäßige Visite
  • medizinische Behandlung
  • ggf. Paar- und Angehörigengespräche
  • Bio-Feedback
  • Sozialberatung

Zu Beginn der Behandlung wird daraus ein individuelles Behandlungsprogramm für Sie zusammengestellt und mit Ihnen besprochen. 

Anmeldung

Sie vereinbaren auf Anraten bzw. in Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt telefonisch einen Termin für ein Vorgespräch. 

Terminvereinbarung Tagesklinik: Telefon 0561 980-2540

Zu diesem Gespräch bringen Sie bitte einen Überweisungsschein (für die psychosomatisch-psychiatrische Institutsambulanz) und Ihre Versichertenkarte mit. Im Gespräch mit Ihnen klären wir gemeinsam ein sinnvolles Behandlungsangebot.

Kostenübernahme

Die Kosten für die tagesklinische Behandlung werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Mitglieder einer privaten Krankenkasse sollten sich die Kostenübernahme von ihrer Krankenkasse vorher bestätigen lassen.

So erreichen Sie uns:

Dr. med. Friederike Engelmohr

Funktionsoberärztin der Tagesklinik B

Dr. med. Friederike Engelmohr

Funktionsoberärztin der Tagesklinik B