Zum Hauptinhalt springen

Patienteninformation bezüglich des Corona-Virus

Unsere Abteilung für Unfallchirurgie und orthopädische Chirurgie ist auch in diesen schweren Zeiten rund um die Uhr für Ihre Gesundheit im Dienst.

Durch umfangreiche Testung unserer Patienten und Mitarbeiter erreichen wir ein hohes Maß an Sicherheit und Kontinuität.

Seit dem 4. Mai 2020 führen wir wieder alle elektiven Eingriffe im gesamten Spektrum der modernen muskuloskeletalen Chirurgie durch.

Um dies zu erreichen, wird jeder Patient welcher über unsere Notaufnahme stationär aufgenommen wird, unmittelbar auf das Corona-Virus getestet. Patienten welche einen hinreichenden klinischen Verdacht auf eine Erkrankung mit SARS CoV2 haben oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben werden bis zum Erhalt des Testergebnisses isoliert.

Alle elektiven Patienten, welche über unsere Spezialambulanzen für eine Operation vorbereitet werden, werden am Tag vor ihrer stationären Aufnahme in unserer Ambulanz ebenfalls auf das Virus getestet.

So können wir zu einem hohen Maß sicher sein, dass kein infizierter Patient unsere Stationen oder Operationssäle erreicht.

Dies bedeutet, dass alle Patienten sich einen Tag vor ihrem stationären/ambulanten Aufnahmetag zur Abstrichentnahme in unserer chirurgischen Ambulanz Haus D-Ebene 6 einfinden.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Aber diese dienen unser aller Sicherheit.

Das genaue Vorgehen wird mit Ihnen im persönlichen Gespräch in unserer Sprechstunde erörtert.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise des Klinikum Kassel zum Corona-Virus https://www.gesundheit-nordhessen.de/aktuelles/coronavirus/