Zum Hauptinhalt springen

Vereinbaren Sie einen stationären Termin

Einen stationären Aufnahmetermin können Sie montags bis freitags zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr vereinbaren unter der Telefonnummer 0561 980–4171.

In den meisten Fällen wird Ihre Urologin bzw. Urologe oder Ihre Hausärztin bzw. Hausarzt den Termin für Sie vereinbaren.

Wenn möglich, versuchen wir alle erforderlichen Voruntersuchungen als vorstationäre Leistung ambulant zu erbringen, sodass Sie erst am Tag eines geplanten Eingriffs stationär aufgenommen werden müssen.

Wir benötigen bei allen Kassenpatientinnen und -patienten zur Voruntersuchung bzw. zur stationären Aufnahme einen Einweisungsschein vom Hausarzt oder vom niedergelassenen Urologen und die Krankenkassen-/Versichertenkarte.

Bitte bringen Sie eine aktuelle Medikamentenliste und Unterlagen über aktuelle und wichtige Vorerkrankungen mit. Sollten Sie aktuelle Röntgen-, CT- oder MRT-Bilder (auf Papier, Folie oder als CD) haben, bitten wir Sie diese ebenfalls mitzubringen.

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie blutverdünnende Medikamente (z.B. ASS, Xarelto, Marcumar) oder Metformin einnehmen, da diese Medikamente eventuell umgestellt werden müssen.

Bitte bringen Sie möglichst schon ausgefüllt mit:

  • Aufnahmefragebogen der Klinik für Urologie
  • Fragebogen für männliche Patienten

Prof. Dr. med. Björn Volkmer

Chefarzt

Prof. Dr. med. Björn Volkmer

Chefarzt

Klinikdirektor der Urologie; Arzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Andrologie, Medikamentöse Tumortherapie, Palliativmedizin, Urologisches Röntgen und Ärztliches Qualitätsmanagement.