Zum Hauptinhalt springen

Beratung & Begleitung

Alles wird einfacher und leichter, wenn es genug Hilfsangebote gibt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht verschiedener Möglichkeiten und Angebote zur Krankheitsverarbeitung sowie zur sozialen und mentalen Unterstützung für die Zeit während und nach dem stationären Aufenthalt.

Sozialberatung im Klinikum

Die Sozialberatung ist ein Angebot des Klinikum Kassel für Patientinnen und Angehörige.

Unser Ziel ist die:

  • Unterstützung bei der Verarbeitung Ihrer Krankheit
  • Vermittlung angemessener Hilfen
  • Klärung der persönlichen Problematik (z.B. Arbeit / Erkrankung / Familie)

Zu Beginn der Erkrankung erfolgen Informationen über gesetzliche Ansprüche, wie z.B. Rehabilitationsmaßnahmen. Die eigentliche Antragstellung erfolgt, wenn das Ende der Behandlung absehbar ist, in der Regel bei der vorletzten Chemotherapie oder im letzten Drittel der Bestrahlung. In Abhängigkeit von Kostenträger und Indikation kann eine Wunschklinik ausgewählt werden.

Weitere Beratungsinhalte sind:

  • Sozialrechtliche Ansprüche
  • Bei schwerem Krankheitsverlauf: Möglichkeiten der nachstationären Versorgung in Form von Antrag einer Pflegestufe / Eilbegutachtung zur ambulanten/stationären Versorgung.
  • Hilfe bei der Suche nach einem Pflege- / Hospizplatz
  • Vermittlung / Beratung zur ambulanten / stationären palliativen Versorgung

Kontakt:

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Ihre Station – eine Sozialarbeiterin wird sich dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Psychoonkologische Betreuung im Klinikum

Psychotherapeutische Begleitung bei der Krankheitsverarbeitung, Krisenintervention durch speziell ausgebildete Fachkräfte. Das Gesprächsangebot umfasst Einzel-, Paar- und Familiengespräche.

Anmeldungen bei Sandra Latocha 
Telefon: 0561 980-2212 
E-Mail

Allianz gegen Brustkrebs – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs

Die Mitglieder von mamazone sind selbst an Brustkrebs erkrankte Frauen. Die ehrenamtlich Tätigen werden in enger Zusammenarbeit mit dem IBZ Kassel regelmäßig geschult, besuchen Seminare und sind bei den wichtigen Kongressen präsent.

Kontakt: Regina Müller 
Telefon: 0561 450-7637 
E-Mail

Prof. Dr. med. Thomas Dimpfl

Chefarzt

Prof. Dr. med. Thomas Dimpfl

Chefarzt

Klinikdirektor der Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie