Zum Hauptinhalt springen

Willkommen im Epilepsiezentrum Nordhessen

Die Klinik für Neurologie hat ein Zentrum zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Epilepsie und epileptischen Anfällen ins Leben gerufen und baut dieses derzeit aus.

Jeder Patientin und jeder Patient aus Nordhessen mit solchen Erkrankungen des Gehirns kann somit nach dem neuesten Wissensstand und mit allen dafür notwendigen Einrichtungen systematisch bestens betreut werden. Patientinnen und Patienten mit akuten Anfällen werden in unserer Notaufnahme von Neurologinnen und Neurologen nach bestimmten Protokollen leitliniengerecht versorgt. Auf unseren Normalstationen und in unserer Epilepsiesprechstunde werden Patientinnen und Patienten mit komplexer Epilepsie von einem spezialisierten Behandlungsteam (Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte, Ergotherapeutinnen und -therapeuten, Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Logopädinnen und Logopäden, Neuropsychologinnen und -psychologen, etc.) unter der Leitung des ausgewiesenen und sehr erfahrenen Epileptologen PD Dr.Dr. Rösche behandelt. Die schwerste Form der Erkrankung, der Dauerzustand von Anfällen (Status epilepticus), wird auf unserer Neurologischen Intensivstation behandelt.

In allen diesen Bereichen kommen verschiedene EEGs durch unsere fachkundigen MTAs zum Einsatz. Schon jetzt verfügt das Zentrum über drei EEGs für Routine- und Schlafentzugsableitung. Dazu kommen die Möglichkeit der Videoaufzeichnung, sowie Spezial- und Dauer-Frontal-EEGs für die Intensivstation. Sehr bald wird die technische Ausstattung um stationäre Langzeit-Video-EEGs im Epilepsiebereich unserer Normalstation, ein mobiles Langzeit-EEG und ein multimodales Intensiv-EEG erweitert werden. Damit stehen zusammen mit der übrigen neurologischen Funktionsdiagnostik und der neuroradiologischen Bildgebung technisch alle diagnostischen Möglichkeiten eines modernen Epilepsiezentrums zur Verfügung.

Das Epilepsiezentrum der Neurologie ist intern eng vernetzt mit der Neuropädiatrie, der Neuroradiologie, der Notaufnahme, der Psychiatrie und anderen Kolleginnen und Kollegen. Extern besteht eine sehr enge Partnerschaft mit dem Epilepsiezentrum Hessen (EZH) unter der Leitung von Frau Prof. Dr.med. Knake. Unser Epilepsiezentrum ist sozusagen ein weiterer Standort desselben. Mit diesem engen Kontakt zu einem der bekanntesten Epilepsiezentren Deutschlands wird die Behandlung der Epilepsie in Kassel und Umgebung endgültig lückenlos und optimal.