Zum Hauptinhalt springen

Therapeutische Verfahren

Das therapeutische Vorgehen bei gesicherter Diagnose eines malignen Tumors der Lunge und des Rippenfells richtet sich nach der Art des Tumors (Gewebetyp), dem Subtyp, den prognostischen Primärparametern, der Größe und Lokalisation, der Ausbreitung sowie individuellen patientenbezogenen Faktoren (z.B. Begleiterkrankungen). Unter Berücksichtigung aller relevanter Faktoren werden die neuesten Methoden in der Pneumologie, der pneumologischen Onkologie, der Thoraxchirurgie und der Strahlentherapie sowie der Palliativmedizin spezifisch und individuell nach vorheriger gegenseitiger Konsultation und Vorstellung aller Patientenfälle in unserem pneumologisch-onkologischen Tumorboard ausgewählt.

Strahlentherapie

  • definitive Strahlenbehandlung bei nicht operationsfähigen Patienten
  • unterstützende Strahlentherapie nach radikal chirurgischen Operationen bei fortgeschrittenen Tumorstadien
  • präoperative Strahlentherapie zur Verkleinerung von Lungenkrebs vor der nachfolgenden Operation
  • stereotaktische Bestrahlung begrenzter Befunde bei nicht operablen Patienten (diese Methode ist aktuell bei uns in Vorbereitung)

So erreichen Sie uns:

Sigrid Verlaan

Chefärztin

Sigrid Verlaan

Chefärztin

Klinikdirektorin der Lungen- und Bronchialmedizin

Prof. Dr. med. Martin Wolf

Chefarzt

Prof. Dr. med. Martin Wolf

Chefarzt

Klinikdirektor der Onkologie und Hämatologie

Dr. med. Sebastian Kellner

Chefarzt

Dr. med. Sebastian Kellner

Chefarzt

Klinikdirektor der Thoraxchirurgie