Zum Hauptinhalt springen

Zweitmeinung

Unter einer zweiten ärztlichen Meinung (second opinion) versteht man die zweite Begutachtung durch einen anderen, unabhängigen Arzt.

Die Zweitmeinung soll sicher stellen, dass Ihnen als Patient/in die bestgeeignete Behandlung angeraten wird. Das kann auch wichtig sein, wenn bei Ihrer Erkrankung verschiedene Therapieoptionen bestehen. Eine zweite Meinung kann den Behandlungsplan Ihres behandelnden Arztes bestätigen oder Modifikationen vorschlagen. So haben Sie für sich selbst die Sicherheit, die möglichen Therapieoptionen zu erfahren und alle für Sie wichtigen Fragen beantwortet zu bekommen. 

Die Erstellung von Zeitmeinungen ist heute gängige Praxis bei komplexen Erkrankungen. Vielleicht empfinden Sie es als unangenehm, eine Zweitmeinung anzufordern. Sie sollten dieses Thema aber mit Ihrem behandelnden Arzt/Ärztin besprechen. Er/Sie kann Ihnen helfen, einen kompetenten Spezialisten für die Erstellung der Zweitmeinung zu finden. Außerdem stellt er/sie Ihnen alle bisher erhobenen Befunde und Aufnahmen (z.B. Röntgenbilder) zusammen, damit Sie nicht noch einmal alle Untersuchungen wiederholen müssen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die ärztlichen Beratungskosten für die Erstellung einer Zweitmeinung. 

Um Ihren Arzt / Ihre Ärztin bei der Erstellung einer Zweitmeinung zu unterstützen, haben wir ein Formular vorbereitet, das Ihr behandelnder Arzt/Ärztin für eine fundierte Zeitmeinung nutzen kann. Um eine zeitnahe Bearbeitung zu gewährleisten, benötigen wir das Formular vollständig ausgefüllt per E-Mail, Fax oder Post an die entsprechende Fachabteilung oder an das Tumorzentrum Kassel.

Tumorzentrum Kassel 
Mönchebergstr. 41-43 
34125 Kassel 

Telefon 0561 980-3514 
Telefax 0561 980-6812 
E-Mail

Dr. Jörg Bader

Geschäftsführer ZMV & Leitung Tumorzentrum

Dr. Jörg Bader

Geschäftsführer ZMV & Leitung Tumorzentrum