Zum Hauptinhalt springen

News & Presseinformationen

Gesundheitsmanagement aus Leidenschaft

GNH erneut Branchensieger für bestes Betriebliches Gesundheitsmanagement

Nahmen am Mittwoch in Frankfurt den Corporate Health Award entgegen: GNH-Personalvorstand Birgit Dilchert (2.v.r.), BGM-Leitung Beate Sippel (2.v.l.), Thomas Schirmer (Betriebsrat GNH, r.) mit Markus Hoehner, Geschäftsführer EuPD Research Sustainable Management GmbH. (Foto: Corporate Health Award)
Kassel

Viel Applaus für die Gesundheit Nordhessen (GNH) gab es gestern bei der feierlichen Verleihung des Corporate Health Awards in Frankfurt/Main. Die Klinikgruppe belegt in der Branche Gesundheits-/Sozialwesen in der Rubrik Großkonzerne erneut den ersten Platz und hat sich erfolgreich gegen 34 Mitbewerber der Branche durchgesetzt. Der Corporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Deutschland und wurde gestern zum elften Mal verliehen.

„Betriebliches Gesundheitsmanagement ist mittlerweile ein essentieller Baustein im Personalmanagement von Unternehmen geworden, insbesondere vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung“, betont GNH-Personalvorstand Birgit Dilchert, die den Preis gestern mit BGM-Leitung Beate Sippel und Betriebsrat Thomas Schirmer in Frankfurt entgegennahm. „Wir sind sehr stolz, diese Auszeichnung bereits zum zweiten Mal zu erhalten. Das wir das hochrangige Auswahlkomitee mit unseren Angeboten überzeugen konnten, ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit.“ Zudem befindet sich die GNH in guter Gesellschaft mit weiteren Branchensiegern wie DB Cargo, Dräger und Edeka.

Der Corporate Health Award prüft die Unternehmen, die sich für den BGM-Preis bewerben, in einem ganztägigen Audit auf Herz und Nieren und bewertet drei Kategorien: die Strukturen des BGM, Strategien und Controlling im Gesundheitsmanagement sowie die Angebote im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Die GNH hat in allen drei Kategorien wieder hervorragend abgeschnitten. Besonders hervorgehoben wurden:  

Die Verankerung des BGM in der obersten Führungsebene. Dies zeigt, welch hohen Stellenwert die Gesundheit der Beschäftigten im Unternehmen hat. Darüber hinaus sind zahlreiche Akteure aus allen Unternehmensbereichen und Hierarchieebenen aktiv an der Weiterentwicklung des BGM beteiligt.

Die jahrelange Erfahrung der Gesundheit Nordhessen im BGM. Das wirkt sich besonders bei der Planung von Maßnahmen aus, die jährlich evaluiert und optimal auf den wechselnden Bedarf angepasst werden. Der von der GNH entwickelte BGM-Index misst dabei die Zielerreichung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Die ausgewogene Berücksichtigung körperlicher und psychische Aspekte bei den Angeboten der Gesundheitsförderung. Zu den besonderen Angeboten zählen die Akutversorgung bei Muskel-Skelett-Beschwerden im hauseigenen Reha-Zentrum, eine GNH-Aktiv-Woche mit Sport- und Entspannungsprogrammen an der Ostsee, Gesundheitsangebote direkt am Arbeitsplatz, bevorzugte Diagnostik-Termine für Beschäftigte und monatliche psychologische Sprechstunden. Speziell geschulte Gesundheitslotsen wirken als Multiplikatoren vor Ort. Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten, eine eigene Kita und Unterstützung bei der Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen tragen insgesamt zu einer guten Work-Life-Balance bei.

Der Corporate Health Award wird jährlich von der EuPD Research Sustainable Management, einem Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen, sowie dem Handelsblatt verliehen und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. In diesem Jahr hatten sich insgesamt 347 Unternehmen und Organisationen um die Auszeichnung beworben.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Ulrike Meyer auf der Heide

Leiterin Unternehmens­kommunikation

Inga Eisel

Pressesprecherin

Inga Eisel

Pressesprecherin