Zum Hauptinhalt springen

Gerinnungsstörungen und Immunschwäche

Vor Operationen taucht manchmal die Frage auf, ob dem gehäuften Nasenbluten eines Kindes möglicherweise eine Gerinnungsstörung zugrunde liegt, die ein Risiko für die Operation darstellen könnte. Immer wieder fragen sich auch insbesondere die Eltern jüngerer Kinder, ob den gehäuft auftretenden Infekten („unser Kinder ist immer krank!“) möglicherweise eine Immunschwäche zugrunde liegt. Eine Abklärung dieser Fragestellungen ist in der Spezialambulanz von Frau Prof. Nathrath möglich.

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath

Chefärztin

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath

Chefärztin

Klinikdirektorin der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie, Psychosomatik und Systemerkrankungen