Zum Hauptinhalt springen

Willkommen im Diabeteszentrum Nordhessen

Diabetes ist zu einer der häufigen internistischen Erkrankungen in der Bundesrepublik Deutschland geworden.

Derzeit sind fast acht Prozent der Bevölkerung allein an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt, Tendenz steigend. Darüber hinaus ist ein großer Anteil unentdeckter Menschen mit Diabetes zu vermuten, denn insbesondere diese Form des Diabetes entwickelt sich häufig schleichend und bleibt lange Zeit unentdeckt. Menschen mit Diabetes haben u.a. eine verzögerte Wundheilung und eine erhöhte Infektanfälligkeit.

Dies stellt Ärzte und Pflegende vor eine ganz besondere Herausforderung. Deshalb verbindet das Klinikum Kassel alle Fachabteilungen, die in die Betreuung der Menschen mit Diabetes einbezogen sind.

Darüber hinaus ist es auch ein Bindeglied zwischen den verschiedenen Versorgungsebenen im Leben eines Menschen mit Diabetes. Dazu gehört unter anderem die enge Kooperation mit allen niedergelassenen Ärzten, den diabetologischen Schwerpunktpraxen in Kassel und Landkreis und der Kreisklinik Wolfhagen, der Kreisklinik Hofgeismar und dem Krankenhaus Bad Arolsen.

Die Vernetzung zwischen ambulanten und stationären Strukturen und das Zusammenwirken medizinischer und psychosozialer Behandlung mit entsprechenden Schulungsprogrammen ermöglicht Betroffenen den Zugang zu individuellen Maßnahmen. Diese interdisziplinäre und sektorenübergreifende Kompetenz machen das Diabeteszentrum Nordhessen zu einer in dieser Form einzigartigen Einrichtung in Kassel und Umgebung.

    Unsere Ziele

    Konkret wurden mit der Gründung des Diabeteszentrums Nordhessen 4 Ziele verfolgt:

    1. Diabetiker, die in die zentrale Notaufnahme (ZNA) kommen und im Anschluss stationär in Abteilungen liegen, deren Kernkompetenz nicht in der Behandlung von Diabetikern liegt, besser diabetologisch zu versorgen. 
    2. Diabetiker, die geplant kommen, also nicht über die ZNA, und stationär in Abteilungen liegen, deren Kernkompetenz nicht in der Behandlung von Diabetikern liegt, sollen auch besser diabetologisch versorgt werden. 
    3. Mehr Patientinnen und Patienten in der ZNA als Diabetiker neu zu identifizieren. 
    4. Systematische Besprechung aller Patienten aus Ziel 1 bis 3 im interdisziplinären Diabetes-Board, um die weitere Diagnostik und Therapie gemeinsam abzustimmen (Bündelung der Kompetenzen des Klinikums): jeden Mittwoch von 15:45 bis 16:45 Uhr im Besprechungsraum der Radiologie. 

    Kernteam

    Das Kernteam des Diabeteszentrum Nordhessen wird gebildet aus den 4 Abteilungen bzw. Instituten:

    Ihre Ansprechpartner

    Prof. Dr. med. Frank Schuppert

    Chefarzt

    Prof. Dr. med. Frank Schuppert

    Chefarzt

    Klinikdirektor der Klinik für Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin

    Dr. med. Andreas Wittig

    Oberarzt

    Dr. med. Andreas Wittig

    Oberarzt